• 17.05.2018
  • Bahneröffnung in Königsbach
  • Am letzten Samstag im April fand traditionell die landesoffene Bahneröffnung auf dem „Plötzer“ statt.
    Auch vom LV Biet stellte sich eine stattliche Anzahl Leichtathleten der Konkurrenz.

    Nachstehend die jeweils 3 Bestplatzierten in den Altersgruppen. Große Teilnehmerfelder gab es bei den Schülern/innen 10, 11, 12 und 13.

    Das Team des LV Biet mit Kerem Demez, Philipp Sünderhauf, Gabriel Naß, Steven Lutz, Maximilian Gürth, Patrick Stalling, Maya Sickinger, Jana König waren die stolzen Gewinner der Kinderleichtathletik U10.
    W10
    2. Hannah Mörmann 3-Kampf
    W13
    1. Stefanie Heinkel 3-Kampf
    U14 3 + 4-Kampf-Mannschaft:
    2. Stefanie Heinkel, Hanna Stalling, Lisa Klammer
    U18
    1. Alina Schönleber 3-Kampf
    U20
    1. Leonie Bühler 800 m
    2. Leonie Bühler 3-Kampf
    M11
    2. Maxim Szymko 3-Kampf
    3. Tom Barneveld 3-Kampf
    M12
    2. Tim Sickinger 3 + 4-Kampf
    M13
    1. Matteo Morlock 3 + 4-Kampf
    M14
    1. Julian Heinkel 4-Kampf
    U12 3-Kampf-Mannschaft
    1. Maxim Szymko, Tom Barneveld, Simon Sünderhauf
    U18
    3. Moritz Hawener 3-Kampf
    Presse LV Biet/rge
     
  • 14.05.2018
  • Master Meeting mit 3 Kreismeistertiteln
  • Im Rahmen der offenen Langstrecken-Kreismeisterschaften wurde am 21.04. ein Master Meeting auf dem Plötzer in Königsbach-Stein ausgetragen. Mit am Start waren 3 Seniorinnen vom LV Biet. Turan Khaengraeng, Evelyn Euler und Angelika Fischer.


    Die hitzigen Temperaturen wurden vom Veranstalter mit Wassergaben für die Läufer ausgeglichen, so dass alle auch die längste Strecke von 5.000 km auf der Bahn ohne Zwischenfälle ziehen konnten. Evelyn Euler ließ in W35 gleich 2 Konkurrentinnen hinter sich und gewann in der Zeit von 26:11,37 Minuten den Kreismeistertitel. Kreismeistertitel holten die beiden Läuferinnen Turan Khangraeng in W45 in 27:31,50 Minuten und Angelika Fischer in W60 in 28:59,70 Minuten.
    Glückwunsch!
    Presse LV Biet/rge
     
  • 09.05.2018
  • 19. Bietlauf-Schüler/innen
  • Laufen für einen guten Zweck
    Ab 11.20 Uhr waren die jüngsten Sportler heiß auf den Schülerlauf (1150 m) und konnten den Startschuss kaum erwarten. Angefeuert von Eltern, Trainern, Opas und Omas gaben alle ihr Bestes.

    Schnellster Schüler war der 7-jährige Ruben Trescher vom Waldkindergarten Wurzelkinder. Er lief die Strecke in 2:29 Minuten. Schnellstes Mädchen war Alizee Bonnet vom LV Biet in 3:14 Minuten. Alizee ist erst 6 Jahre alt. Am Start waren die Alterklassen 5-13 Jahre.

    In den weiteren Altersklassen waren die schnellsten: Läufer/innen:
    Samuel Fischer LV Biet
    Max Trescher Waldkindergarten Wurzelkinder
    Patrick Scholz LV Biet
    Noah Sickinger LV Biet
    Daniel Ridinger LV Biet
    Tom Barneveld LV Biet
    Tim Sickinger LV Biet
    Matteo Morlock LV Biet
    Sara Fricker LV Biet
    Anna Schönmetzler
    Lisa Fischer
    Mona Klammer LV Biet
    Nea Schuster LV Biet
    Wenke Lorenz LV Biet
    Lisa Klammer LV Biet
    Presse LV Biet/rge
     
  • 04.05.2018
  • Valerie Kizmaz und Steffen Weiße sind die Gesamtsieger 2018 beim 19. Bietlauf
  • Ausrichter und Veranstalter war wie immer der LV Biet und, wie bekannt, werden ja die Einnahmen für einen wohltätigen Zweck gespendet. Diese Jahr werden die Einnahmen dem Waldkindergarten Wurzelkinder in Hamberg gespendet.
    Fast 100 Teilnehmer konnten vom Vorstand Habib Demez herzlich begrüßt werden.
    Entlang der Würm nach Steinegg und anschließend hinauf nach Neuhausen und zurück nach Mühlhausen bot sich den Läufern über 11,5 Kilometer eine abwechslungsreiche Strecke mit herrlichen Ausblicken. Den Startschuss beim Hauptlauf gab in diesem Jahr Vorsitzende Habib Demez.
    Mit dabei war auch eine 12-köpfige Walker-Gruppe deren Streckenlänge über 5 Kilometer ging. Zeitgleich starteten die Freizeitläufer über dieselbe Distanz.

    Als Erster kam Steffen Weiße von LV Biet in 47:08 Min. ins Ziel. Dicht gefolgt von Valentin Hawener LV Biet in 47:35 Min.
    Schnellste Frau war Valerie Kizmaz vom Laufteam Römerhof Tiefenbronn in 53:56 Min; auf Platz zwei lief Thea Schuhmacher vom LV Biet in 56:39 Min.
    5 Teams waren gemeldet. 3 Läufer/innen des Hauptlaufes bildeten ein Team. Gewonnen hat der LV Biet mit Steffen Weiße, Valentin Hawener, Thea Schuhmacher, gefolgt vom Team Gebauer mit Steffen Gebauer, Markus Schwitzgäbel, Andreas Müller. Die Teamwertung im Freizeitlauf gewann der Waldkindergarten Wurzellkinder mit Sebastian Tiescher, Stephan Oberhofer, Benjamin Lechner.
    Ab 11.20 Uhr waren die jüngsten Sportler heiß auf den Schülerlauf (1150 m) und konnten den Startschuss kaum erwarten. Angefeuert von Eltern, Trainern, Opas und Omas gaben alle ihr Bestes.
    Die Siegerehrung fand in der vollbesetzten Würmtalhalle statt und Habib Demez ließ es sich nicht nehmen, persönlich die Glückwünsche und Preise zu verteilen. Die Gesamtsieger erhielten einen schön gefertigten Blumenstrauß, die Sieger der Altersklassen sowie die besten 3 Mannschaftsteams ein Präsent, jeder Schüler bekam ein Geschenk und alle Teilnehmer eine Urkunde.

    Der Vorstand des LV Biet möchte sich hiermit bei den Teilnehmern, den Firmenspendern sowie allen Eltern und Helfern die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben bedanken sowie beim DRK Mühlhausen für die Unterstützung an der Strecke.
    Presse LV Biet/ rge
  • 29.04.2018
  • 1,0975 KM HALBMARATHON SIGHTSEEING DURCH FREIBURG!
  • Bereits zum dritten Mal hat Helmut Bornbaum die Farben des LV Biet bei diesem Laufevent vertreten. Die warmen Temperaturen am 08. April waren für alle Läufer eine Herausforderung. Trotzdem konnte Helmut die Distanz in einer Zeit von 1:45:57 Std. überwinden und hat sich sogar zum Vorjahr um 2 Minuten verbessert. In der Altersklasse M45 bedeutete das den 136. Platz von 463 Startern. Super Stimmung mit vielen Zuschauern und Bands an der Strecke war ein Erlebnis für alle Läufer.

    Presse LV Biet/rge
  • 21.04.2018
  • Trainingslager Gruppe 4 in Freudenstadt
  • Voller Tatendrang verließen wir, die Gruppe 4 des Lv Biets, den Parkplatz in Steinegg.  Nach einer guten Stunde im Auto kamen wir in der Jugendherberge in Freudenstadt an. Nach einem wohl verdienten Abendessen gingen wir ins Panoramabad, um dort den Abend gemütlich ausklingen zulassen. Dieses Mal schafften wir es sogar ohne Platzverweis. Die älteren Teilnehmer hatten aber dennoch so viel Energie, um die Nacht in der Herberge wieder zum Tag zu machen. Dabei störten sie den Schönheitsschlaf vieler Gäste, inklusive Paule dem Bademeister. smile

    Nach einer mehr oder weniger langen Nacht erwachten die Teilnehmer um die erste Trainingseinheit am Vormittag zu absolvieren. Nach der Nachmittagseinheit und dem Abendessen hieß es: Körperchaos beim Twisterbattle und Geschichten um Werwölfe.

    Donnerstag: Beim Training der Diziplinen Hürden und Hochsprung bestand die Möglichkeit sich bei Wetten mit den Trainern sich ein extra Eis zu verdienen, was nach dem gemeinsamen Pizzaessen bei Da Nino (Jenny und Nino 96%) eingelöst wurde.

    Freitag und somit letzter Tag: Am Morgen des Karfreitags erwartete die morgendliche Jogginggruppe ein herrlicher Sonnenaufgang. Nach dem Vormittagstraining in der Halle und einer Theorieeinheit nach dem, Mittagessen konnten wir das schöne Wetter nutzen um draußen Speer zu werfen. Da die Teilnehmer einstimmig für einen erneuten Besuch im Bad stimmten, alternativ wurde ein Besuch im Film Jim Knopf vorgeschlagen, wurden wir leider enttäuscht, da Feiertage im Badebetrieb wohl sehr ernstgenommen werden. Der Besuch wurde auf Samtagmorgen verschoben und die Athleten konnten nach Gesellschaftsspielen auf ihren Zimmern zusammen Zeit verbringen. Da es der letzte Tag war blieben viele Athleten die komplette Nacht wach. Dies hatte zur Folge, dass auf Grund des Schlafmangels am nächsten Tag z.B. Hanna S. (Name ist zur Sicherheit des Athleten nicht zensiert) in der Abschlussbesprechung tief einschlief.

    Mit schwerem Hezen verabschiedeten sich die Teilnehmer: Hanna, Lisa, Märle, Lara, Melina, Nea, Jenny, Caroline, Lena, Matteo, Philipp, Marel, Tim, Torben und Erik.

    Bedanken wollen sich die Trainer Tatjana, Jessi und Tim für ein gelungees Trainingslager und blicken mit Freude in die Sasion 2018!cool

     

     

     

    Zickezacke, zickzacke - heu heu heu!

    Kämpfen und siegen - und niemals verlieren!

    LV Biet - LV Biet - LV Biet, Biet, Biet!

    1,2,3 - just Biet it!laughing

     

  • 22.03.2018
  • Hallensportfest in Niefern
  • Am 4. März ging es in der Kirnbachhalle wieder rund! Es fand das traditionelle Hallensportfest der TSG Niefern statt. Die jungen Leichtathleten der Altersklassen U10 – U12 konnten sich im Laufen, Werfen, Springen und der allseits beliebten Bananenkistenstaffel messen. Gewertet wurde im Team. Eine Urkunde für alle wurde garantiert.
    Mit einem großen Aufgebot an Teilnehmern präsentierte sich der LV Biet. Gut vorbereitet von den Trainern/innen konnte die Mannschaft U12 den begehrten 1. Platz und eine Medaille als schnellste Staffel, erreichen. 11 Staffelmannschaften traten bei der U10 an. Ausgezeichnet hat die LV Biet-Staffel ihre „Sache“ gemacht und wurde 2. Sieger.

    Zum Team gehörten U12:
    Linus und Luca Eberwein, Flori Sahiti, Daniel Ridinger, Colin Ehrismann, Tom Barneveld, Simon Sünderhauf, Julia Deubner, Melina Reinholz.
    Staffel U10:
    Philipp Sünderhauf, Noah Sickinger, Patrick Stalling, Kerem Demez, Jana König, Tristan Knapp, Lias Schuster, Raphael Reh, Fynn und Mika Scheitzel, Maximilian Gürth.
    In der Mehrkampfwertung M11 siegte Tom Barneveld vor Simon Sünderhauf. Melina Reinholz wurde 4. (W11). Tolle Ergebnisse gab es in M10. 1. wurde Linus Eberwein, 4. Flori Sahiti gefolgt von 5. Luca Eberwein, 6. Daniel Ridinger vor Colin Ehrismann. Bei den 10-jährigen Mädchen wurde Julia Deubner 4.
    Einer der Jüngsten, Mika Scheitzel (M7) durfte aufs Podest als 3. Sieger. Bei den 8-Jährigen war die größte Teilnehmerzahl mit 24 Kindern. 4. wurde Tristan Knapp vor Jannik Seibert. In M9 gelang Philipp Sünderhauf der 2. Platz und Noah Sickinger wurde 4. Ebenfalls als 3. Siegerin aufs Podest durfte Jana König. Sie hatte 19 Konkurrentinnen!
    Am Nachmittag durfte dann in Einzeldisziplinen gestartet werden. Auch hier waren die 12- und 13-Jährigen des LV Biet gut vorbereitet. Herausragend Stefanie Heinkel.
    Stefanie und Hanna
    Stefanie und Hanna
    Mit drei 1. Plätzen im 30m Sprint, Hoch- und Weitsprung. Im Kugelstoßen wurde die 13-Jährige 2. von 11 Konkurrentinnen. Lisa Klammer wurde 2. im Hochsprung. Hanna Stalling wurde 4. im Hoch-/Weitsprung und Kugelstoßen. Die 13-jährigen Jungs trumpften ebenfalls auf. Philipp Schneider siegte im Hoch- und Weitsprung und wurde 2. über 30m. Marcel Rosso gewann den 30m Sprint und wurde 3. beim Kugelstoßen. Bei den 12-jährigen Mädchen nahmen Lara Reinholz und Jennifer Barth in allen Disziplinen teil und platzierten sich unter den besten 6.


    Tim Sickinger gewann überragend den Kugelstoßwettbewerb. Weitere 2. Plätze erreichte er im  30m Sprint und Weitsprung in M12.

    Presse LV Biet/rge
     
  • 12.03.2018
  • Bronzemedaille für Alina Schönleber
  • Zum Ende der Wintersaison finden die badischen Hallen-Meisterschaften und die badischen Winterwurfmeisterschaften der Leichtathleten alljährlich in Mannheim statt. Es bedarf einer besondere Leistung im Olympiastützpunkt Rhein-Neckar um zu starten, denn der Athlet muss die Qualifikationsnorm vorweisen können. Vordere Platzierungen können nur mit entsprechendem Talent und kontinuierlichem Training erreicht werden.
    In ihrer Paradedisziplin konnte Alina Schönleber auch in diesem Jahr überzeugen. Über 60 m Hürden qualifizierte sie sich aus den Vorläufen für das A-Finale und konnte sich in U18 erneut die Bronzemedaille sichern.

    3. Platz für  Alina Schönleber

    3. Platz für Alina Schönleber
    Moritz Hawener erreichte mit persönlicher Bestzeit das B-Finale. Yannik Leicht konnte im Kugelstoßwettbewerb seine gewohnte Weite nicht abrufen und wurde 8. Ermals auf der „Badischen“ startete Tabea Kindtner in W14. Ihr bestes Ergebnis war Platz 8 im 5er-Sprunglauf. Die Schwester von Alina, Inka Schönleberist ebenfalls talentierte Hürdensprinterin. Unter 19 Teilnehmern konnte sie sich auf dem 6. Platz, mit Auszeichnung einer Urkunde, behaupten.
    Presse LV Biet/rge
  • 12.03.2018
  • Kinder- und Jugendhallensportfest in Langensteinbach
  • Am 24.02. machte sich der LV Biet mit einem großen Team auf den Weg zum Hallensportfest nach Langensteinbach.
    Für die U10, U12 und jünger wurde ein Mehrkampf aus der Kinderleichtathletik angeboten. Die U14 konnte Einzeldisziplinen wählen.

    Mit über 260 Teilnehmern war die Veranstaltung eine Herausforderung für die Teilnehmer und den Ausrichter in einer Sporthalle.
    Unter 37 Konkurrenten gelang Gabriel Naß (U10) eine besondere Leistung. Er wurde nach der Mehrkampfauswertung als Sieger ermittelt und durfte den obersten Podestplatz besteigen. Tristian Knapp belegte den 5. Platz.
    Beste Platzierung bei U12 erreichte Maxim Szymko mit Rang 6. Es waren ebenso ein überaus großes Starterfeld mit 36 Teilnehmern.
    Krönender Abschluß war die Sprint-Hindernis-Staffel über die Bananenkartons. Die Mannschaft U10 wurde stolzer Sieger. Unter 8 Teams in Top-Besetzung wurden die U12 5.
    Zum Team gehörten außerdem: Steven Lutz, Fynn Scheitzel, Kerem und Burak Demez, Tom Barneveld, Luca und Linus Eberwein, Erik Krämer, Daniel Ridinger, Torben Haug, Lena Fricker, Mona Klammer.

    Bei den Einzeldisziplinen konnte Stefanie Heinkel gleich zweimal den Sieg beanspruchen; über 35 m Hürden und im Kugelstoßen. Als Dritte durfte im Kugelstoßwettbewerb Hanna Stalling ebenfalls aufs Podest zur Siegerehrung. Lisa Klammer wurde 4. im Hochsprung
    Presse LV Biet/rge
     
  • 22.02.2018
  • Hallenmeisterschaft der Senioren
  • Am 17.02.2018 wurden im Sindelfinger Glaspalast die baden-württembergischen Hallenmeisterschaften ausgetragen. Für die Leichtathletik-Senioren sind die Landesmeisterschaften Auftakt zum Saisonbeginn 2018.
    Drei LV-Biet-Senioren gingen jeweils beim 400m Lauf an den Start.
    Jeweils den 2. Platz erreichte Evelyn Euler (W35) und Angelika Fischer (W60).
    Unser Peter Didio absolvierte in M80 die Hallenrunden erfolgreich und wurde konkurrenzlos Erster. Mit seinem Ergebnis von 1,45:83 Minuten war er jedoch nicht ganz zufrieden und meinte „sein badischer Rekord aus 2017 mit 1,35 Minuten müsste in der kommenden Saison noch drin sein.“ Wir sind gespannt!

    Presse LV Biet/rge